DSC 2645

Unser Verblender

 

Die Brenndauer und -temperatur bestimmen die Farbe der fertigen Steine

Alle Steine werden in der Ziegelei Villemoes aus rotem Ton gebrannt, der in der Region gewonnen wird. Der Ton ist von sehr guter und gleichmäßiger Qualität. Durch die Verwendung von unterschiedlichen Temperaturen und Brenndauern können wir hochwertige Steine in verschiedenen Farben und Nuancen aus ein- und demselben Ton herstellen.

Eine gründliche Sortierung von Hand gewährleistet, dass die Produktserien einen gleichmäßigen Ausdruck haben - auch, wenn viele Jahre vergangen sind. Deshalb können Um- und Anbauten genau denselben Ausdruck wie das ursprüngliche Gemäuer erhalten.

Die Ziegelei Villemoes hat eine große Auswahl an Steinen

In der Ziegelei Villemoes verwenden wir Ton, der in der Region gewonnen wird. Hierbei handelt es sich um roten Ton, der in der Eiszeit entstanden ist. In der Ziegelei sorgen wir für vielseitige Ausdrücke des fertigen Gemäuers, indem wir einerseits sowohl Handstrich- als auch Strangpressziegel herstellen, und andererseits mehr oder weniger hart gebrannte Ziegel hinzufügen. Dies erschließt sich am besten, wenn man sich auf dieser Seite die insgesamt 9 verschiedenen Handstrichziegel und die 5 unterschiedlichen Strangpressziegel ansieht.

ovn
Unsere Öfen können Temperaturen von bis zu 1.250 Grad Celsius erzeugen. Dies ist Dänemarks höchste Brenntemperatur.

Dänemarks höchste Brenntemperatur

Die Ziegelei Villemoes hat Dänemarks höchste Brenntemperatur. Deshalb können wir bei Temperaturen von bis zu 1.250 Grad Celsius brennen. Und vor allem die Brenntemperatur ist von großer Bedeutung für Stärke und Haltbarkeit der fertigen Steine. Das liegt daran, dass die hohen Temperaturen die Ziegel weniger porös und somit markant stärker als Steine werden lassen, die bei niedrigeren Temperaturen gebrannt worden sind.

Ein poröser Stein sammelt bei feuchter Witterung das Wasser aus der Luft auf. Somit ist die Gefahr von Frostschäden groß, wenn die Temperatur unter den Gefrierpunkt fällt.

sten
Hier ist ein Beispiel eines Handstrichziegel, bei dem der Ausdruck viel organischer wird als bei einem Strangpressziegel Eisenstein

B für Handstrichziegel - M für Strangpressziegel

Die Steine von Gørding Klinker können in zwei Hauptgruppen unterteilt werden: Strangpressziegel und Handstrichziegel. Während die Strangpressziegel scharfe Kanten und völlig glatte Oberflächen aufweisen, bestehen bei den Handstrichziegeln jeweils kleine Unterschiede. Auch die Kanten sind weicher und weniger homogen.

Zwischen den Strangpressziegeln und den Handstrichziegeln besteht kein Qualitätsunterschied. Der Unterschied ist ausschließlich eine persönliche Geschmacksfrage.

In Gørding Klinkers Sortiment sind die Handstrichziegel mit B1, B2, B3 usw. benannt, während alle Strangpressziegel dementsprechend M1, M2, M3 und so weiter heißen. 

konstruktion
Der Ausdruck in unserer Produktion ist Jahrzehnt für Jahrzehnt einheitlich

Wenn wir sortiert haben, können wir auch nachliefern

Es gibt sowohl Handstrich- als auch Strangpressziegel in unterschiedlichen Mischungen. B1, B2, B3 und so weiter zeigt an, dass es sich um Handstrichziegel handelt. Die Zahl gibt an, wie viele oder wie wenige hartgebrannte Steine sich in den Mischungen befinden sowie die Brenntemperatur.

Die Experten bei Gørding Klinker können schnell erkennen, welche Sortierung für ein Bauvorhaben verwendet worden ist. Deshalb wird es immer möglich sein, Steinmischungen zu kaufen, die einem Bau mit Steinen von Gørding Klinker entsprechen. Die Kombination aus Strangpress- bzw. Handstrichziegel und einem Zahlencode ermöglicht es uns sogar nach mehreren Jahrzehnten, einen Ausdruck zu erzielen, der der ursprünglichen Sortierung entspricht. Dieses Verfahren bietet ein hohes Maß an Sicherheit, denn es gewährleistet ein ansprechendes Ergebnis bei einem zukünftigen Um- oder Anbau.